Startseite » F2Y – mehr als nur eine Buchstaben-/Zahlenkombination

F2Y – mehr als nur eine Buchstaben-/Zahlenkombination

Am vergangenen Übungsabend nahmen die Griedeler Brandschützer ein sogenanntes „F2Y“- Szenario an.

Hinter der Kombination aus Buchstaben und Zahlen verstecken sich wichtige Hinweise im Feuerwehrdienst, wenn es zu einer Alarmierung kommt. Genauer steht das „F“ für Feueralarm, die „2“ kennzeichnet, dass es sich um einen Brand in einem Wohngebäude handelt, sei es Dachstuhl, Wohnung oder auch Keller, bzw. um Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude. „Y“ bedeutet, dass Menschenleben in Gefahr sind. 

Damit gerade in diesem Fall alles hundertprozentig funktioniert und die Handgriffe sitzen, werden solche Szenarien regelmäßig geübt. In Griedel konnte zu diesem Zweck ein Übungsobjekt komplett vernebelt werden, sodass die Sicht gleich Null war.

Die Erkundung ergab, dass eine Person im Gebäude vermisst wurde, den Angaben eines Angehörigen zufolge, befand sich diese im ersten OG des Wohnhauses.

Schnell wurde der bereits mit Atemschutz ausgerüstete Angriffstrupp mit erstem Rohr in das Gebäude zur Menschenrettung geschickt. Der Wassertrupp, der in der Zwischenzeit die Wasserversorgung aufgebaut hatte, rüstete sich ebenfalls mit Atemschutz aus und ging zur Brandbekämpfung ins Gebäude vor.

Die Menschenrettung wurde dann abgebrochen, da sich die Vermisste inzwischen gemeldet hatte, sie war zur Nachbarin gegangen und hatte das Essen auf dem Herd vergessen, welches den Brand schließlich auslöste.

Bei der anschließenden Nachbesprechung wurden die Details besprochen und mögliche weitere Vorgehensweisen theoretisch durchgegangen.