Startseite » Brennender Unrat greift auf Haus über

Brennender Unrat greift auf Haus über

Am Donnerstagabend gegen 23:30 Uhr wurde die Kernstadtwehr zu einem gemeldeten Feuer im Vorgarten eines Hauses in der Kleeberger Straße alarmiert. Noch vor Eintreffen der ersten Kräfte wurde aufgrund von weiteren Notrufen das Einsatzstichwort durch den diensthabenden Einsatzleiter auf F2 erhöht. Daraufhin wurde neben weiteren Kräften aus der Kernstadt auch die Wehr aus Griedel alarmiert.

Bei Eintreffen brannte Unrat vor dem Gebäude mit Flammenüberschlag auf ein Zimmer im 1. Obergeschoss. Hier war das Fenster bereits durch die Hitze geborsten und es waren Teile der Inneneinrichtung in Brand geraten. Da das Haus seit längerem unbewohnt ist, stand die Brandbekämpfung im Vordergrund. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen zum Löschangriff in den Vorgarten und in das Gebäude vor. Eingesetzt wurden dabei 3 Hohlstrahlrohre mit Netzmittelzumischung.

Nach kurzer Zeit war das Feuer unter Kontrolle und eine weitere Ausbreitung auf weitere Zimmer konnte erfolgreich verhindert werden. Das Gebäude wurde anschließend mit Hilfe eines Hochleistungslüfters belüftet und abschließend alle Stockwerke nochmals mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Die Drehleiter stand in Anleiterbereitschaft und kontrollierte im Verlauf den Dachbereich

Vor Ort waren 7 Fahrzeuge mit 30 Einsatzkräften aus der Kernstadt und Griedel. Zudem waren ein Rettungswagen der Malteser zur Absicherung und 2 Streifen der Polizei Butzbach an der Einsatzstelle.

Nach rund 2 Stunden war der Einsatz beendet.